Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Montag, 30. August 2021

WeDiKo Wind

geschrieben von 
WeDiKo Wind – Weiterbildung digitaler Kompetenzen in der Windenergiebranche

Das gemeinsame Ziel des Weiterbildungsnetzwerkes WeDiKo Wind und seiner Projektpartner ist es, insbesondere KMUs in der Windenergiebranche Hilfestellungen zu geben, sich selbständig mit den vielfältigen Digitalisierungsthemen (IoT, Big Data, Robotik etc.)  auseinanderzusetzen und gleichzeitig Ideen zu entwickeln, wie diese effektiv in eigene Wertschöpfungsketten eingebaut, neue Geschäftsfelder erschlossen und bestehende Geschäftsbeziehungen verbessert werden können, mit dem Ziel, sich zukunftssicher und krisenfest aufzustellen. Künstliche Intelligenz bietet vor allem in der Windenergiebranche ungeahntes Potenzial, sei es in einzelnen Unternehmensprozessen als auch innerhalb der Wertschöpfungsketten der Energiewirtschaft. Die Anwendungsfelder reichen von der Zustandsüberwachung mithilfe von Sensoren, über Drohnen bis hin zu Wind- und Ertragsprognosen, Vorhersagen der Stromnachfrage oder der Sektorenkopplung.

Eine Digitalisierungsstrategie bedarf jedoch einer passenden Weiterbildungsstrategie und einer strategischen Personalentwicklung, denn kompetente Fach- und Führungskräfte sind der Innovationsmotor eines jeden Unternehmens. Hier möchte das Weiterbildungsnetzwerk WeDiKo - Wind helfen, durch Kooperation von großen Unternehmen und mittelständischen Unternehmen sowie Akteuren der Weiterbildungslandschaft, Ressourcen und Synergien zu bündeln, um voneinander als auch miteinander zu lernen. Da Digitalisierungsthemen sehr wissensintensive Themen sind, deren Entwicklung sich vor allem aus den technischen Wissenschaften speist, gehört es ebenfalls zur Projektidee, den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft durch die Einbindung von sogenannten Innovationscamps zu fördern. Gleichzeitig setzen diese weitere Impulse für die Aus- und Weiterbildung in Unternehmen. Digitalisierung, Innovation und berufliche Bildung müssen daher zusammen gedacht werden. Moderne Veranstaltungsformate, kollaborative Austauschmöglichkeiten, zeit- und ortsunabhängiges Lernen mithilfe digitaler Medien werden helfen, lebenslanges Lernen im Weiterbildungsnetzwerk zu leben als auch an die Bedürfnisse von Unternehmen und Beschäftigten zielgenau anzupassen.

Geplant ist über die Projektlaufzeit, ein offenes Weiterbildungsnetzwerk von rund festen 50 kleinen und großen Unternehmen, Bildungsakteuren und weiteren Netzwerkpartnern aufzubauen. Ziel ist dabei nicht nur der Technologie- und Wissenstransfer innerhalb der Branche, sondern vor allem auch Beschäftigten in der Fahrzeugindustrie und maritimen Wirtschaft beim Aufbau digitaler Kompetenzen zu unterstützen.

Projektpartner: 

Ansprechpartner für berufliche Bildung, Qualifizierung und Personalentwicklung:
REFA Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. 
Lange Straße 1a | 18055 Rostock
Markus Fischer | Tel.: 0381 455 223 | Mobil: 0170 3801 832 | Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner für Digitalisierung und Innovation: 
Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG 
Wilhelm-Hennemann-Str. 13 | 19061 Schwerin
Ulf Kottig | Tel.: 0385 39572 17 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Marius Palass | Tel.: 0172 740 090 4 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Ansprechpartner für Netzwerkarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Beratung zu Förderprogrammen:
Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Gutenbergstraße 1 | 19061 Schwerin
Pamela Buggenhagen (Projektleitung) und Anja Kirchner | Tel.: 0385 569 333 | Mobil: 01590 120 31 47 | Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Projektlaufzeit: 01.09.2021 - 31.08.2024

Das Vorhaben WeDiKo - Wind wird im Rahmen des Bundesprogrammes "Aufbau von Weiterbildungsverbünden" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.


 BMAS Fz 2017 Office Farbe de




Gelesen 183 mal