Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Montag, 30. November 2020

Regionales Zukunftszentrum

geschrieben von 
Zukunftszentrum Mecklenburg-Vorpommern - Segel setzen für die Zukunft

Das Zukunftszentrum MV (ZMV) richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und bietet ein Gesamtpaket aus wissenschaftlicher Forschung, praktischer Unterstützung sowie zielgerichteter Weiterbildung und Vernetzung. Ziel ist es, die Unternehmen zu befähigen, zukunftskritische Bedarfe zu identifizieren und diesen mit entsprechenden Maßnahmen zu begegnen. Unter zukunftskritisch versteht das ZMV in diesem Zusammenhang alle Herausforderungen, die bedeutsam für den Unternehmenserfolg sind.

Das ZMV will den gemeinsamen Dialog pflegen, um miteinander statt übereinander zu reden. Ziel des Austausches ist es, die Überzeugungen und Perspektiven der Unternehmen kennenzulernen sowie einen kritischen Blick auf das Jetzt und die Zukunft zu richten.

Ein wichtiges Anliegen ist darüber hinaus das Erkennen und Aufarbeiten der Entwicklungsbedarfe in den Unternehmen. In Kooperation mit den Unternehmen erarbeitet das ZMV, welches Wissen und welche Kompetenzen wesentlich sind, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. Das Mitgestalten der Entscheider und Beschäftigten im Unternehmen ist ein zentrales Merkmal des Angebotsprofils, das sich in drei Bereiche gliedert.
 
Beratung
Die Arbeitswelt wandelt sich rasant und mit ihr die Arbeitsweisen, die Ansprüche von Beschäftigten und Kunden, technische Anforderungen und Möglichkeiten. Den Überblick zu behalten fällt oft schwer. Welche zukunftskritischen Bedarfe liegen in Ihrem Unternehmen vor? Welche Aufgaben lassen sich daraus ableiten, um (weiterhin) erfolgreich am Markt zu agieren?

Zukunftsberatung
Mit der Zukunftsberatung bieten wir Ihnen eine Zusammenarbeit an, die sich im Kern den spezifischen zukunftskritischen Herausforderungen Ihres Unternehmens widmet. Im persönlichen Gespräch wollen wir klären, was Ihr Unternehmen braucht und gemeinsam mit Entscheidungsträgern und Beschäftigten eigene Entwicklungsimpulse erarbeiten. Wir glauben daran, dass interne Lösungsansätze effektiver und nachhaltiger sind als vorgefertigte Lösungen.

Lotsenberatung
Ausgehend von Ihren Unterstützungsbedarfen bietet Ihnen der „digitale Lotse“ als online-tool die Möglichkeit, nach passenden regionalen Unterstützungsangeboten zu suchen. Mit unserem Lotsen schaffen wir Zugang zu Landesförderprogrammen und praxisrelevanten Netzwerken aus der Region für die Region.


Lernen
Die Arbeitswelt ist im steten Wandel. Das Homeoffice wird zur Normalität, agiles Arbeiten und digitale Kommunikation rücken in den Vordergrund. Beschäftigte müssen neue Kompetenzen und Qualifikationen erwerben, um der veränderten Arbeitswelt gerecht zu werden. Doch die zukunftskritischen Herausforderungen gehen weit darüber hinaus. Belegschaftsstrukturen wandeln sich und auch der Fachkräftemangel wirkt sich auf Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern aus. Dazu stellt die aktuelle Corona-Pandemie die gesamte Berufswelt vor eine bisher unbekannte Situation.

Unternehmen, die diese Hürden meistern wollen, brauchen ein hohes Maß an Flexibilität auf allen Ebenen. Neues Wissen wird immer schneller verfügbar, während bisheriges Know-how oft nicht mehr ausreicht. Somit wird das Lernen für Beschäftigte und Führungskräfte immer wichtiger. Regelmäßige Weiterbildung gehört daher zu den Grundpfeilern einer erfolgreichen Unternehmensstrategie.

Forschung
Wir verstehen Forschung als Fundament unserer praktischen Arbeit mit und für die Unternehmen. Dabei setzen wir uns zum Ziel, branchenübergreifend und kontinuierlich die zukunftskritischen Bedarfe, aber auch die Potenziale der KMU in Mecklenburg-Vorpommern zu erfassen und sichtbar zu machen.

Hierfür analysieren unsere Forschungspartner an den Universitäten Rostock und Greifswald die in der Praxis erfasste Bedarfslage der Unternehmen. Zukunftskritische Fragen etwa zur Digitalisierung, Kommunikation oder Fachkräftesituation werden ausgewertet und bilden die Grundlage unserer Unterstützungsangebote. Die Lehrstühle Wirtschafts- und Gründungspädagogik und Wirtschaftsinformatik (beide Rostock) sowie der Lehrstuhl Gesundheit und Prävention (Greifswald) greifen dabei auf unterschiedliche Perspektiven und Methoden wissenschaftlichen Arbeitens zurück. So entsteht ein breites Spektrum an inhaltlichem und methodischem Wissen, das uns, dem ZMV, als gebündelte Fachexpertise für die praxisbezogene Arbeit zur Verfügung steht.

Zugleich übergeben wir die Forschungsergebnisse anonymisiert an politische Entscheidungsträger, um eine wissenschaftlich validierte Verbesserung der Rahmenbedingungen für die regional ansässigen Unternehmen auf den Weg zu bringen. So schaffen wir es, dass aus unserer Forschung mithilfe der Politik ein Mehrwert für alle Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern hervorgeht.

Das Projekt „Regionales Zukunftszentrum MV“ wird im Rahmen des Bundesprogramms „Zukunftszentren“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter: https://www.zukunftszentrum-mv.de. Laufzeit: 06.12.2019 – 30.06.2022


ronny kempke.1024x1024


Ansprechpartner im Verband:
Ronny Kempke

Projektmitarbeiter Regionales Zukunftszentrum
Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Gutenbergstraße 1
19061 Schwerin
Telefon: 0385 | 569 333
Fax: 0385 | 568501
Mobil: 0172 | 69 65 620
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

      BMAS logo



Gelesen 415 mal