Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Wie können sich Unternehmen vor Angriffen aus dem Internet schützen? Am 17.03.2021 standen hierzu die Referenten Jens Pommerenke (corent networks) und Mario Becker (Gothaer) den rund 20 Teilnehmer:innen Rede und Antwort. Herr Becker zeigte auf, welche Schaden sich durch eine Cyberversicherung abdecken lassen und was im Schadensfall organisatorisch zu tun ist. Jens Pommerenke verdeutlichte den Teilnehmer:innen die große Bandbreite an Infektionswegen und Funktionsweisen von "Cybercrime". Anschließend stellte er zahlreiche Schutzmaßnahmen vor, die KMU zum Schutz ihrer Daten einführen und regelmäßig up to date halten sollten. Dadurch entsteht natürlich eine ständiger Fortbildungs--/Schulungsbedarf für alle Mitarbeitende und Führungskräfte. 

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Transferprojektes "vierpunkteins - Digitales Lernen in der Aus- und Weiterbildung" durchgeführt.
Digitales Lernen in der Aus- und Weiterbildung ist ein bundesweites Thema. Daher freuten wir uns besonders über den Besuch unserer "vierpunkteins"-Projektpartner aus Berlin/Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. An zwei Tagen konnten sich die regionalen Teams in den Räumlichenkeiten der Fachhochschule des Mittelstandes zum Status Quo austauschen und gegenseitig über Best Practice Beispiele berichten. So kann der überregionale Transfer weiter vorangetrieben werden und auch unsere Unternehmer und Aus- und Weiterbildungseinrichtungen in M-V profitieren langfristig von diesem Erfahrungsaustausch. 
Von der tollen Kulisse der Schweriner Altstadt konnten sich unsere Projektpartner bei einem Stadtrundgang überzeugen. Eben ein Land zum Leben und Arbeiten. 

Bei Fragen oder Schulungsbedarf rund um das Thema "Digitales Lernen" wenden Sie sich gerne an das UV-vierpunkteins Team:

Anja Kirchner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) & Julia Jenzen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder nehmen Sie telefonisch Konatkt auf unter 0385 - 569333. Weitere Infos finden Sie auf unserer Webseite oder auf der Projektseite von vierpuntkeins.net 


4punkt1logoClaim 4C
 Logoleiste
Digitale Medien können die "klassische" Ausbildung und Lehre optimal ergänzen und attraktiver gestalten. Davon konnten sich am 28. August in unserem  Ausbildertrainingscamp 35 Teilnehmer bei einem Mix aus Workshops, Experimentierraum und einer Führung durch das Hacklabor im TGZ/Schwerin aktiv überzeugen. Jeder Teilnehmer erhielt ein "Digi-Starterkit", um die gesammelten Ideen und die getesteten Apps auch später im eigenen Unternehmen und Unterricht einzusetzen. Ein herzliches Dank an alle Teilnehmenden sowie an @medien_lehrerin Julia Hastädt, die Jungs von CloudBurgers und an das Hacklabor.
Der Arbeitskreis Digitalisierung lädt Sie zu einer Umfrage ein.

hier zur 5-Minuten-Umfrage

Unter allen Teilnehmern bis zum 31.01. wird eine Seite in der Unternehmerzeitung verlost.


Ziel der Umfrage ist es, den Stand der Digitalisierung in Unternehmen in Westmecklenburg zu ermitteln und zukünftige Herausforderungen in den Bereichen der Aus- und Weiterbildung bzw. Personalentwicklung in den Unternehmen zu erfassen. Zukünftig sollen hieraus gezielt regionale Unterstützungsangebote entwickelt werden.
Kernlogo vierpunkteins.png

vierpunkteins - Digitales Lernen in der Aus- und Weiterbildung 

Wirtschaft 4.0 braucht Bildung 4.0
Die Digitalisierung hat in den vergangenen Jahren die Betriebs- und Produktionsabläufe in Unternehmen rasant verändert und prägt damit auch entscheidend das Anforderungsprofil an Auszubildende und Beschäftigte. Die Digitalisierung verändert aber auch die betrieblichen Lehr- und Lernprozesse sowie die Lernmedien in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Eine erfolgreiche Wirtschaft 4.0 braucht daher eine Bildung 4.0. Nach Auffassung von Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), werden der Anteil und die Bedeutung digitaler Medien, wie Apps, Blogs oder Lernvideos, in der beruflichen Bildung weiter zunehmen. Lernen wird künftig individueller und mobiler, findet auf Lernplattformen, in sozialen Medien oder in virtuellen Klassenräumen statt und ist von Zeit und Ort unabhängig. Das wirkt sich auch auf die Struktur und die Formen des Lehrens und Lernens aus. Beschäftigte, Auszubildende, Ausbildende und Personalverantwortliche müssen für dieses mediengestützte Lehren und Lernen geschult werden, insbesondere das Ausbildungspersonal und Personalverantwortliche brauchen in ihrer neuen Rolle als Lehr- und Lernbegleiter Unterstützung und Weiterbildung. Denn sie sind die wichtigsten Treiber in der digitalisierten Arbeitswelt. Wie die Arbeitswelt von morgen aussehen könnte und welche Herausforderungen sie mit sich bringt, zeigt sich eindrücklich im Video des Verbundforschungsprojektes OFFICE21® vom Fraunhofer IAO.

Aufgabe des Projektes
Aufgabe des Projektes vierpunkteins ist es, Beschäftigte, Auszubildende, Ausbildende sowie Personalverantwortliche über die Möglichkeiten des digitalen Lehrens und Lernens zu informieren und beim ihrem Aufbau von IT- und Medienkompetenz zu unterstützen. In Workshops und Schulungen können sich Teilnehmende von den digitalen Möglichkeiten inspirieren lassen und digitale Technik selbst ausprobieren. Die Vorstellung von Best Practice Beispielen hilft gleichzeitig, sich mit anderen über Chancen und Risiken auszutauschen. Das Lernen voneinander steht dabei im Vordergrund. Der Unternehmerverband ist als Verbundpartner für das Cluster Mecklenburg-Vorpommern verantwortlich und steht in überregionalem Austausch zu den Regionen Nordrhein-Westfalen sowie Berlin und Brandenburg. Ziel ist es, das Wissen über die Regionen hinaus zu transferieren. Zielgruppen sind neben Unternehmen, Berufsschulen auch überbetriebliche Ausbildungszentren, mit Schwerpunkt der Wertschöpfungskette Bau. Für die Region Mecklenburg-Vorpommern ist das Projekt branchenübergreifend konzipiert und ermöglicht damit einen weiteren Wissenstransfer in andere Branchen. Mit Partnern aus Bildung, Politik und Wirtschaft wird außerdem ein regionales Netzwerk aufgebaut, um den Austausch zwischen den einzelnen Akteuren der beruflichen Bildung zu fördern und zu unterstützen.

Über die Projektwebsite www.vierpunkteins.net und den monatlichen Newsletter berichtet das Verbundprojekt regelmäßig über die regionalen Aktivitäten und gibt im Projektblog Tipps zum digitalen Lehren und Lernen. Außerdem produziert der Projektpartner DEKRA Media GmbH Lehrvideos zu verschiedenen Themen des digitalen Lehrens und Lernens, die allen Interessierten zur Verfügung stehen. Einen ersten Einstieg zum Thema "Digitales Lernen in der Aus- und Weiterbildung" finden Sie hier.


Das Transfernetzwerk
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Aktivitäten zum Wissenstransfer und digitalen Lernen im Programm DigiNet. Gemeinsam mit Unternehmen und Fachleuten aus der Beruflichen Bildung entwickelt das Transfernetzwerk Lösungsangebote für die digitale Qualifizierung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. 


Verbundpartner:
Das Transfernetzwerk vierpunkteins umfasst zahlreiche Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Partner der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Organisiert wird das Vorhaben durch die fünf Verbundpartner:

Projektlaufzeit: 01.10.2017 - 30.09.2021
www.vierpunkteins.net


Logoleiste.jpg


Kernlogo vierpunkteins.png

vierpunkteins - Digitales Lernen in der Aus- und Weiterbildung 

Wirtschaft 4.0 braucht Bildung 4.0
Die Digitalisierung hat in den vergangenen Jahren die Betriebs- und Produktionsabläufe in Unternehmen rasant verändert und prägt damit auch entscheidend das Anforderungsprofil an Auszubildende und Beschäftigte. Die Digitalisierung verändert aber auch die betrieblichen Lehr- und Lernprozesse sowie die Lernmedien in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Eine erfolgreiche Wirtschaft 4.0 braucht daher eine Bildung 4.0. Nach Auffassung von Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), werden der Anteil und die Bedeutung digitaler Medien, wie Apps, Blogs oder Lernvideos, in der beruflichen Bildung weiter zunehmen. Lernen wird künftig individueller und mobiler, findet auf Lernplattformen, in sozialen Medien oder in virtuellen Klassenräumen statt und ist von Zeit und Ort unabhängig. Das wirkt sich auch auf die Struktur und die Formen des Lehrens und Lernens aus. Beschäftigte, Auszubildende, Ausbildende und Personalverantwortliche müssen für dieses mediengestützte Lehren und Lernen geschult werden, insbesondere das Ausbildungspersonal und Personalverantwortliche brauchen in ihrer neuen Rolle als Lehr- und Lernbegleiter Unterstützung und Weiterbildung. Denn sie sind die wichtigsten Treiber in der digitalisierten Arbeitswelt. Wie die Arbeitswelt von morgen aussehen könnte und welche Herausforderungen sie mit sich bringt, zeigt sich eindrücklich im Video des Verbundforschungsprojektes OFFICE21® vom Fraunhofer IAO.

Aufgabe des Projektes
Aufgabe des Projektes vierpunkteins ist es, Beschäftigte, Auszubildende, Ausbildende sowie Personalverantwortliche über die Möglichkeiten des digitalen Lehrens und Lernens zu informieren und beim ihrem Aufbau von IT- und Medienkompetenz zu unterstützen. In Workshops und Schulungen können sich Teilnehmende von den digitalen Möglichkeiten inspirieren lassen und digitale Technik selbst ausprobieren. Die Vorstellung von Best Practice Beispielen hilft gleichzeitig, sich mit anderen über Chancen und Risiken auszutauschen. Das Lernen voneinander steht dabei im Vordergrund. Der Unternehmerverband ist als Verbundpartner für das Cluster Mecklenburg-Vorpommern verantwortlich und steht in überregionalem Austausch zu den Regionen Nordrhein-Westfalen sowie Berlin und Brandenburg. Ziel ist es, das Wissen über die Regionen hinaus zu transferieren. Zielgruppen sind neben Unternehmen, Berufsschulen auch überbetriebliche Ausbildungszentren, mit Schwerpunkt der Wertschöpfungskette Bau. Für die Region Mecklenburg-Vorpommern ist das Projekt branchenübergreifend konzipiert und ermöglicht damit einen weiteren Wissenstransfer in andere Branchen. Mit Partnern aus Bildung, Politik und Wirtschaft wird außerdem ein regionales Netzwerk aufgebaut, um den Austausch zwischen den einzelnen Akteuren der beruflichen Bildung zu fördern und zu unterstützen.

Über die Projektwebsite www.vierpunkteins.net und den monatlichen Newsletter berichtet das Verbundprojekt regelmäßig über die regionalen Aktivitäten und gibt im Projektblog Tipps zum digitalen Lehren und Lernen. Außerdem produziert der Projektpartner DEKRA Media GmbH Lehrvideos zu verschiedenen Themen des digitalen Lehrens und Lernens, die allen Interessierten zur Verfügung stehen. Einen ersten Einstieg zum Thema "Digitales Lernen in der Aus- und Weiterbildung" finden Sie hier.


Das Transfernetzwerk
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Aktivitäten zum Wissenstransfer und digitalen Lernen im Programm DigiNet. Gemeinsam mit Unternehmen und Fachleuten aus der Beruflichen Bildung entwickelt das Transfernetzwerk Lösungsangebote für die digitale Qualifizierung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. 


Verbundpartner:
Das Transfernetzwerk vierpunkteins umfasst zahlreiche Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Partner der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Organisiert wird das Vorhaben durch die fünf Verbundpartner:

Projektlaufzeit: 01.10.2017 - 30.09.2021
www.vierpunkteins.net


Logoleiste.jpg


Ansprechpartner


                                                                                                                                                                                                                   
#informieren #ausprobieren #qualifizieren #vernetzen

Als regionale Ansprechpartner beraten und informieren wir Sie über digitale Qualifizierungsthemen in der Aus- und Weiterbildung. Gerne entwicklen wir mit Ihnen Schulungen und Workshops angepasst an Ihre Situation und Bedürfnisse. Machen Sie mit bei "vierpunkteins" und werden Sie Teil unseres Regionalclusters. Teilen Sie mit uns Beispiele digitalen Lehrens und Lernens - als Unternehmen, Bildungseinrichtung, Kammer, Verband oder ExpertIn. Wir freuen uns über einen regen Austausch. Möchten Sie regelmäßig über die wichtigsten Ereignisse, Veranstaltungen und Bildungsangebote aus dem Projekt informiert werden? Dann melden Sie sich bei unserem Newsletter an.

Anja Kirchner Quelle privat

Anja Kirchner
Gutenbergstraße 1

19061 Schwerin
Tel.:          0385 - 56 93 33
Mobil:       01590 - 120 31 47
E-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Julia Jenzen

Julia Jenzen 
Gutenbergstraße 1

19061 Schwerin
Tel.:          0385 - 56  93 33
Mobil:       0179 - 53 400 40
E-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Umfrageergebnisse


Wir planen in unser vierjährigen Projektlaufzeit verschiedene Beratungs-, Fortbildungs- und Vernetzungsaktivitäten. Damit die gewählten Formate und konkreten Qualifizierungsinhalte nicht an den tatsächlichen Bedarfen der Aus- und Weiterbildungspraxis vorbeigehen, starteten wir mit einer Bestandsaufnahme. Dazu wurden insgesamt 75 Unternehmen, aber auch Berufsschulen und überbetriebliche Ausbildungszentren in den einzelnen Regionen befragt. Im Fokus der qualitativen Befragung standen der Digitalisierungsstand, der Einsatz digitaler Technologien sowie der Qualifizierungsbedarf der Beschäftigten und Auszubildenden.

Die wichtigsten Ergebnisse sind im folgenden Fact-Sheet zusammengefasst. Den ausführlichen Ergebnisbericht finden Sie hier.

Infografik 645c

Veranstaltungen


Zusammen mit dem Projekt "fit für 4.0" und "GeZu 4.0" organisieren wir den Arbeitskreis Digitalisierung des Unternehmerverbandes und moderieren die XING Gruppe "Arbeitskreis Digitalisierung Westmecklenburg". Im Mittelpunkt stehen die Information über Trendthemen der Digitalisierung sowie die Entwicklung von Unterstützungsangeboten für klein und mittelständische Unternehmen. Darüber hinaus veranstaltet wir mit dem Projekt "vierpunkteins" themenspezifische Veranstaltungen zum digitalen Lehren und Lernen. 

VERANSTALTUNGEN 2021

21.01.2021 von 9 - 15 Uhr
Digitales Personalercamp "Arbeitswelt goes digital"
weitere Details
Unterlagen:
Workshop 1: Mobiles Arbeiten vs. Home-Office aus Sicht des Arbeitsrechts inkl. Exkurs: Corona - rechtliche Auswirkung auf die berufliche Ausbildung | Carolin Hegewald, Verbandsjuristin 
Workshop 2: Fit und gesund ins neue Jahr - Mitarbeitergesundheit digital | Tim Bräuer, concept +
Workshop 3: Führen und Motivation auf Distanz | Julia Jenzen & Anja Kirchner, Projektteam vierpunkteins 
Workshop 4: Virtuelle Meetings mit Zoom & Mural erfolgreich durchführen | Raymund Heuzeroth, ZMV

alles aus dem Personalercamp in der Übersicht. Eine Kurzanleitung zum "richtigen" Lernen findet sich hier.

22.|23.02.2021, ganztägig
Digitale Lernstatt "Willkommen in den Zwanzigern - gewinnen und scheitern mit digitaler Bildung"
Programm als PDF, Online-Anmeldung hier.
Workshopunterlagen sowie Auswahlkriterien für digitale Medien & Tools und unsere digitale Pinnwand #digitalebildung - Tipps & Tricks für das digitale Lehren und Lernen

01.|02.03.2021, ganztägig
E-Qualification 2021
Unser Beispiel zum Digital Escape Room (Workshopunterlagen), inkl. Erpresserschreiben.

17.06.2021, 9 - 12 Uhr
Digitales Personalercamp: Recruiting und Onboarding - modern und digital

Workshop 1: Junge Fachkräfte finden: vom Azubi bis zum Studierenden 

Workshop 2: Digitale Vorstellungsgespräche und die Home-Office Pflicht aus Sicht des Arbeitsrechts
Workshop 3: Onboarding und der erste Einstieg
alles aus dem Personalercamp in der Übersicht.
 
28.9.2021 von 9 - 13 Uhr
Azubicamp - Azubi Update Tipps und Tricks für deine Ausbildung


Workshop 1: Azubi ABC | Silvia Rödiger / RegioVision GmbH
Workshop 2: New Learn - New Work | Barbara Hilgert / FAW gGmbH
Workshop 3: Sporty and healthy am Arbeitsplatz | Torsten Köppe / Concept +

Einen kurzen Veranstaltungsbericht finden Sie hier. Alle Präsentationen und Unterlagen finden Sie hier auf einer digitalen Pinnwand zusammengefasst.

_______________________________________

VERANSTALTUNGEN 2020

07.01.2020 von 9 - 15 Uhr
Videoworkshop, BTZ der Handswerkskammer Schwerin 
weitere Details

25.03.2020 von 9 - 15 Uhr (Kurzfristig abgesagt wegen Corona)
Arbeitskreis Personalwesen "Erklären leicht gemacht", Schweriner Aus- und Weiterbildungszentrum e.V.
weitere Details

18.06.2020
Digitaler Arbeitskreis Digitalisierung "5 Stunden mehr Zeit pro Woche"
weitere Details

09.07.2020 von 
Digitaler Arbeitskreis Personalwesen "Ausbildung 2020 trotz Corona sichern: Azubis finden!"
weitere Details

07.07.2020 von 9 - 11 Uhr
06.08.2020 von 9 - 11 Uhr
13.08.2020 von 9 - 11 Uhr
27.08.2020 von 9 - 11 Uhr
Digitaler Workshop "Tipps & Tricks für das digitale Lehren und Lernen"
weitere Details

16.09.2020, 9 - 11 Uhr
Arbeitskreis Personalwesen "Arbeitswelt der Zukunft"
, Autohaus Stern Auto GmbH Center Schwerin
weitere Details

13.10.2020 von 9 - 15 Uhr
Digitales Ausbildertrainingscamp 2020 "Ausbildung neu denken"
weitere Details 

_____________________________________

VERANSTALTUNGEN 2019

06.03.2019 von 18 - 20 Uhr
„BierdeckelDIALOG – Digitalisierung im öffentlichen Personennahverkehr“, Weinhaus Uhle Schwerin 
weitere Details

07.03.2019 von 9 – 16 Uhr
 „Studienabbrecher gewinnen und Mitarbeiter mit digitalen Tools begeistern“, Hochschule Wismar 
weitere Details

04.04.2019 von 9 – 12 Uhr 
Arbeitskreis Digitalisierung „Recruiting 4.0″, Volker Rumstich Transport GmbH Parchim
weitere Details

15.05.2019 von 13:30 – 15:30 Uhr 
Arbeitskreis Digitalisierung „Schnupperstunde e-Learning – Wie Avatare das digitale Lernen verändern“, WBS Training AG Schwerin 
weitere Details

27.08.2019 von 16:00 - 19:00 Uhr 
Arbeitskreis Digitalisierung mit dem NETZwerken für Jungunternehmern "Mit Tipps und Tricks durch den Bürodschungel", Heinr. Hünicke GmbH & Co. KG Schwerin
weitere Details

19.09.2019 von 09:00 - 11.00 Uhr
Arbeitskreis Digitalisierung "Recruiting 4.0 - Digitale Möglichkeiten der Fachkräftesuche und -bindung", TGZ e.V. Wismar
weitere Details

17.10.2019 von 10:00 - 16:00 Uhr
Herbsttagung zusammen mit dem Netzwerk Medienaktiv "Bereit für die digitalisierte (Arbeits)Welt?", Regionalen Beruflichen Bildungszentrum Müritz (RBB), Warendorfer Straße 14, 17192 Waren (Müritz)
weitere Details 

24.10.2019 von 12.00 - 17:30 Uhr
BMBF Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag", BTZ der Handwerkskammer Schwerin
weitere Details

______________________________________________________________________________

VERANSTALTUNGEN 2018

28.08.2018 von 9 - 16 Uhr
Ausbildertrainingscamp, TGZ e.V. Schwerin
weitere Details

30.08.2018
Team vierpunkteins zu Gast beim 5. Recruiting Stammtisch bei MANDARIN MEDIEN in Schwerin
Die Checkliste für digitale Feedbacktools aus der Veranstaltung finden Sie hier.

05.09.2018 von 9 - 11 Uhr
Arbeitskreis Digitalisierung "Websitenoptimierung / 60 Minuten - 60 Tipps", LEITEK Schwerin
weitere Details

18.09.2018 von 9 - 12 Uhr
Arbeitskreis Digitalisierung "Finanzierung von Digitalisierungsmaßnahmen für KMU", Haus am See Schwerin
weitere Details

25.09. - 26.09.2018 ganztägig
Lernstatt (H)ausbau - Digitales Lernen in der Ausbildung, Berlin
weitere Details

25.10. - 26.10.2018 von 10-18 Uhr
Ausstellung zur Schweriner Wissenschaftswoche "Arbeitswelten der Zukunft", Schlosspark-Center Schwerin
weitere Details

06.11.2018 von 17 - 19.30 Uhr
Workshop - "Den Nagel auf den Kopf treffen - zielgerichtete Kommunikation",  Juhnke Baumarkt in Lützow
weitere Details

15.11.2018 von 9 -12 Uhr
"Digitalisierung in der Weiterbildungslandschaft", TGZ e.V. Rostock/Warnemünde
weitere Details

20.11.2018 von 9 -12 Uhr
"Digitalisierung in der Weiterbildungslandschaft", Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte Waren-Müritz
weitere Details

29.11.2018 von 9 -12 Uhr
"Digitalisierung in der Weiterbildungslandschaft", IHK zu Schwerin
weitere Details
 
„Being in continuous Innovation and Growing“ - kurz BE.CO.M.IN.G. - ist Titel unseres neuen Projektes im Erasmus+ Programm, zusammen mit unserem Verbund-Projektkoordinator RegioVision GmbH Schwerin. Übersetzt bedeutet der Projekttitel so viel wie „Beständig Lernen und Wachsen“. Gemeinsam mit sieben weiteren Partnern aus Deutschland, Italien und der Tschechischen Republik sollen Materialien und Methoden entwickelt und getestet werden, die das lebenslange Lernen fördern. Unsere technologisch schnelllebige Zeit ist dadurch gekennzeichnet, dass berufliche Erfahrungen rasch veralten. Ganze Berufsbilder sind bereits komplett verschwunden, in vielen anderen Berufen gehört ständiges Lernen und Weiterbilden längst zum Standard. In anderen Bereichen – vor allem dort, wo eine vergleichsweise geringe Qualifikation erforderlich ist – muss das Verständnis für die Notwendigkeit lebenslangen Lernens erst noch entwickelt werden. Hier möchte das Projekt ansetzen und im Speziellen klein- und mittelständischen Unternehmen und ihren Beschäftigten Beratung und Unterstützung bieten.

Zu den europäischen Partnern gehören Expert*innen aus der Bildungsbranche als auch regionale Unternehmerverbände:

Deutschland:
- RegioVision GmbH Schwerin | Verbund-Projektkoordination
- WFS Bildung gUG
- Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.

Tschechien:
- INSTITUT INPRO, a.s. 
- Asociace malých a středních podniků a živnostníků České republiky (AMSP ČR) | Verband der kleinen und mittleren Unternehmen und Selbständigen der Tschechischen Republik (AMSP CR)

Italien: 
- ilmiolavoro srl 
- Confederazione nazionale dellàrtigianato e della piccola e media impresa Abruzzo (CNA Abruzzo) | Nationaler Verband der Handwerker und kleinen und mittleren Unternehmen in den Abruzzen (CNA Abruzzo)
- ROSCIOLI DEVELOPMENT SRL als Unternehmensberater 

Projektlaufzeit: 01.10.2020 - 30.06.2023

Kontakt:
Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Pamela Buggenhagen
Gutenbergstraße 1
19061 Schwerin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Weitere Infos für interessierte Unternehmer:innen und alle Teilnahmevoraussetzungen finden Sie in unserem ersten Projektsteckbrief Nr. 01/2021.
Hier finden Sie als Kurzbereicht unsere Trendanalyse zur Tourismuswirtschaft in MV (auf Englisch hier).
Hier finden Sie als Kurzbericht einen Überblick zum Arbeitsmarkt der Tourismuswirtschaft MV (auf Englisch hier).
Hier finden Sie als Kurzbericht einen Überblick zu den Zukunftskompetenzen von Beschäftigten im Tourismusbereich (auf Englisch hier). 


BE.COMING logosbeneficaireserasmusleft de 0