Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V.
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Carolin Hegewald

Carolin Hegewald

Am 02. April 2019 fand der zweite Bierdeckeldialog der Verbandsregion Schwerin, dieses Mal in dem Restaurant Gourmetfabrik, bei Frau Ina Seidel, statt. Guntram Sydow von der Agentur für Arbeit Schwerin informierte über aktuelle Zahlen zur Arbeitslosigkeit sowie über das seit dem 01. Januar 2019 geltende Teilhabechancengesetz.
Eine tolle Möglichkeit für Unternehmen, Langzeitarbeitslose in Zeiten des Fach- als auch Hilfskräftemangels mit Hilfe von staatlichen finanziellen Zuschüssen in Arbeit zu bringen.
Es bleibt zusätzlich noch die Überlegung wert, ob man nicht bei einer Arbeitslosenquote von nur 8,9% (Stand März 2019) in Schwerin auch zusätzlich die Migranten als auch die 43.000 Pendler längerfristig vor Ort binden möchte.
Wir bedanken uns bei der Hausherrin und bei dem Referenten für den tollen Abend!
300 Tage EU-DSGVO sind rum - was ist seitdem passiert?
Björn Bünger, ITUDAS UG, und René Schülke, ZuduBi - Zukunft durch Bildung UG, gaben den internen Datenschutzbeauftragten unserer Mitgliedsunternehmen am 21. März 2019 ein erstes Update und hilfreiche Tipps zur weiteren Umsetzung. Gleichzeitig konnten die Teilnehmer von ihren eigenen ersten Erfahrungen berichten und ihre Fragen von den beiden Experten beantworten lassen.
Wir bedanken uns bei den Referenten und bei dem Hausherren Stephan Möller, Ingenieurbüro Möller GbR.
Die Verbandsregion Schwerin veranstaltete erstmalig am 14. März 2019 ihr neues Format „Regionales Traditionshandwerk“ zur Unterstützung und Wertschätzung von Handwerken, die vielleicht bei dem ein oder anderen schon in Vergessenheit geraten sind.
Gestartet wurde im ehemaligen Musikgeschäft des Piano-Haus Kunze in Alt Meteln, welches heute ausschließlich als Werkstatt dient, nachdem das Geschäft in die Puschkinstraße in Schwerin gezogen ist.
Matthias Kunze Sen. und Jr. berichteten mit viel Leidenschaft über die Historie des Unternehmens sowie über den Handwerksberuf des Klavierbaumeisters. Im Anschluss konnten die rund 20 Teilnehmer die verschiedensten Klaviermodelle und Werkstatt besichtigen und sich konkreter erklären lassen.
Ein sehr spannender Abend mit tollen Klängen! Vielen Dank an die Gastgeber!
Wie entsteht eine lokale Tageszeitung? Wer steckt hinter TV:Schwerin? Und wer stellt eigentlich die Beschilderung in Parkhäusern her?
Diesen und vielen anderen Fragen gingen acht Azubis unter dem Tagesmotto "Tag der Medien" in Schwerin auf den Grund. Im Rahmen der Initiative "Treffpunkt junger Talente" besuchten die Schweriner Werbeagentur Yourprintdesign, die Schweriner Volkszeitung und im Anschluss das Team von TV:Schwerin, die uns den ganzen Tag bereits mit der Kamera begleiteten.
Der "Treffpunkt junger Talente" findet in Kooperation mit der Heinr. Hünicke GmbH & Co. KG, dem Initiator Thorsten Ries, statt, die diesen Tag mit langjährigem Erfolg bereits in Rostock durchführen.
Wir bedanken uns bei Yourprintdesign, bei TV:Schwerin sowie bei dem medienhaus:nord!

Unter folgendem Link von MV Uncut finden Sie den TV-Beitrag zum "Tag der Medien": https://www.youtube.com/watch?v=We5P_eoNCFQ
Im Schweriner Weinhaus Uhle trafen sich am 6. März rund 20 Unternehmerinnen und Unternehmer der Region zum sog. "BierdeckelDIALOG". Thema der Diskussionsveranstaltung der Regionalleitung Schwerin war die Verbindung von Digitalisierung und Mobilität. Experten diskutierten über den Nahverkehr von morgen und über digitale Lösungen. In den nächsten Jahren werden in Mecklenburg-Vorpommern rund 800 Mio. Euro in ein leistungsstarkes Breitbandnetz investiert. Dieses Netz ist die Grundlage für mobile Dienste wie den zukünftigen Standard 5G. Die schnelle und sichere Datenübertragung ist wiederum Grundlage für autonome Mobilität auch im Nahverkehr.
Die Experten waren sich einig: die Digitalisierung ist eine riesige Chance für unser Land, insbesondere für unsere Region.
"Ressourcen- und Klimaschutz durch nachhaltige Abfallwirtschaft" war das Thema am 27.02.2019 in Schwerin beim Unternehmerfrühstück bei der ALBA Nord GmbH.
Ralf Drexler, Geschäftsführer von ALBA Nord GmbH, stellte die regionale Abfallwirtschaft der ALBA Nord GmbH vor und dass Aball nicht als "Müll", sondern als wertvoller Rohstoff zu werten ist. Im Anschluss präsentierte Prof. Dr. Michael Nelles, vom Lehrstell Abfall- und Stromwirtschaft der Universität Rostock, wie sich in den knapp letzten 10 Jahren die Abfallwirtschaft in Unternehmen, aber auch in den Haushalten, positiv entwickelt hat und insbesondere Deutschland hier mit sehr guten Beispiel voran geht. Beide Experten waren sich einige: es ist effizienter Stoffe zu recyceln als zu entsorgen!
Die ca. 25 Teilnehmer hatten im Anschluss noch viele Fragen und konnte außerdem die Möglichkeit nutzen, an einem exklusiven Betriebsrundgang auf dem Werkshof der ALBA Nord GmbH teilzunehmen.
Wir danken der ALBA Nord GmbH, dass sie uns die Tore geöffnet haben und für das Sponsoring sowie Herrn Prof. Dr. Michael Nelles für seinen Beitrag!
Am 22.02.2019 trafen sich zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer beim Jahresempfang der Verbandsregion Schwerin.
Regionalleiter Thomas Tweer empfing rund 120 Gäste traditionell im Demmlersaal des Schweriner Rathauses mit einer klaren Botschaft: der um sich greifenden Überregulierung muss endlich Einhalt geboten werden. Der Mittelstand stößt an die Grenzen des Machbaren. Reinhard Meyer, Chef der Staatskanzlei, hielt dieses Jahr das Grußwort an die Schweriner Unternehmerschaft und ging auch auf einige Kritikpunkte von Thomas Tweer ein, jedoch mit dem Hinweis, dass eine Deregulierung von Gesetzen und Verwaltungsvorschriften nicht immer von Vorteil sei.
Die Schweriner Unternehmerschaft freut sich, Olaf von Müller der Schweriner Elektro Installation GmbH als Nominierten für die Auszeichnung "Unternehmer des Jahres 2018" die Daumen drücken zu dürfen. Wie es ausgehen wird, wird auf dem Wirtschaftsball am 23. März 2019 verkündet. Im Anschluss nutzten die Gäste beim Imbiss die Zeit zum angeregten Netzwerken. Vielen Dank an Herrn Reinhard Meyer sowie an folgende Sponsoren: Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, ETL - Fuchs & Partner Steuerberatungsgesellschaft, Restaurant & Café Herzogliche Dampfwäscherei, TV M-V GmbH & Co. KG, corent networks GmbH, NordService Gebäude- und Grundstücksdienste GmbH sowie dem Piano-Haus Kunze e.K.!
"Box dich durch!" war das Motto am 31.01.2019 beim Jungunternehmertreffen in den Boxhallen des BC Traktor Schwerin e.V. Dieter Berg, ehemaliger Profi-Boxer, und Dominik Peters, Trainerin der Frauenfitnessboxgruppe, führten in der 1,5 stündigen Trainingseinheit die Unternehmerinnen und Unternehmer bis an ihre Grenzen. Die Teilnehmer konnten so einmal ihren ganzen Alltagsstress abkämpfen und den Kopf frei boxen. Außerhalb des Boxrings berichtete Dieter Berg u.a. über Erfolge des Boxprojektes "Boxen statt Gewalt", welches Kinder auf den richtigen Weg im Leben zu bringen oder zu bleiben begleitet.
Vielen Dank an die Trainer, dass wir Boxluft schnuppern durften. Die Veranstaltung wurde unterstützt durch das Projekt "LoB in Aktion".
Jährliches Update zu den Entwicklungen in Schwerin!
Das Wirtschaftsforum der Verbandsregion Schwerin nutzten wieder viele unserer Unternehmerinnen und Unternehmer am 24.01.2019, um sich kompakt und informativ von Bernd Nottebaum, 1. Stellv. des Oberbürgermeisters und Beigeordneter Dezernent für Wirtschaft, Bauen und Ordnung, auf den aktuellen Stand bringen zu lassen. Von Neuansiedlungen im Industriepark bis hin zu Wohnhochhäuserabrissen, es tut sich viel in Schwerin. Aber auch im Bereich Bildung wird investiert, z.B. der Neubau der Berufsschule Technik ist ein wichtiges Signal zur Stärkung der Ausbildung und damit zur Gewinnung zukünftiger Fachkräfte.
Danke an Bernd Nottebaum und und die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin für die Gastfreundschaft im frischsanierten Gebäude.
Die Regionalleitung Schwerin nominiert Olaf von Müller zur Auszeichnung als „Unternehmer des Jahres 2018“

Olaf von Müller ist seit 2000 Geschäftsführer. Davor war er u.a. als Projektleiter im Unternehmen tätig. Im November 2001 übernahm Olaf von Müller mit zwei Partnern die Geschäftsanteile der Schweriner Elektro Installation GmbH, als der Mutterkonzern in eine wirtschaftliche „Schieflage“ geriet. Er rettete damals somit 25 Arbeitsplätze. Neue Märkte, Kundengruppen und Technologien (z.B. Smart Home) werden erschlossen sowie Komplettlösungen der gesamten Elektro- und Informationstechnik für die Kunden erarbeitet. 2016 übernahm Olaf von Müller dann 100% der Geschäftsanteile. 2017 legte der Sohn und Elektroinstallateur Christian von Müller seine Meisterprüfung ab: der Schritt zur Vorbereitung der Unternehmensnachfolge ist gesetzt.

SEI errichtet Elektroanlagen von klein bis groß, in Wohn- und Gewerbebauten, für Industrieanlagen, Büro- oder Schulgebäude, Krankenhäuser oder Pflegeheime uvm. Dabei erzielte Olaf von Müller mit SEI zuletzt 2017 ca. 4,28 Mio. € Umsatz. Das Unternehmen hat sich im Laufe der Zeit zum Systemanbieter/Integrator entwickelt. An oberster Stelle steht für Olaf von Müller der Kunde: dem Kunden zuhören und anbieten, was er braucht. Service wird für ihn dabei ganz groß geschrieben, z.B. durch einen Reparaturservice, Rufbereitschaft 24/7 oder auch das Anbieten von Komplettleistungen. Wichtige Geschäftsfelder sind inzwischen intelligente Systeme für Smart-Home und Smart-Building-Lösungen, die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen für Nachhaltigkeit und die Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität mit entsprechenden anerkannten Zertifizierungen wie z.B. E-Check-Fachbetrieb.

Heute arbeiten 35 Mitarbeiter, davon 5 Azubi’s, für Olaf von Müller. Wichtig ist es ihm, dass seine Mitarbeiter regelmäßig interne Mitarbeiterschulungen und Workshops geboten bekommen. Darüber hinaus ermöglicht diesen auch die Teilnahme an Fachmessen, Fachschulungen sowie externe Seminare (seit 2008 über 50 Seminare). Auch Olaf von Müller bekommt heutzutage den Fachkräftemangel zu spüren. Daher setzt er zur Akquise von Mitarbeitern und Azubi’s auf die „neuen Medien“ (Werbefilme, Facebook und YouTube). Für die Bestandssicherung werden neben den üblichen sozialen Leistungen (übertarifliche Entlohnung, Weihnachts- und Urlaubsgeld) auch flexible Arbeitszeitmodelle, Lohnoptimierung, eine kostenlose Betriebsrente und eine vom „Chef monatlich aufgeladene“ Geldkarte den Mitarbeitern geboten.

Olaf von Müller engagiert sich darüber hinaus auch in der Region. Er unterstützt Schweriner Schulen bei Schülerwettbewerben. Er rief anlässlich des vergangenen Firmenjubiläums zur Spendenaktion für den Kinderschutzbund Schwerin auf. Ferner ist er Sponsor bei diversen Sportvereinen, von klein bis groß (z.B. Mecklenburger Stiere, SSC Volleyball, Eintracht Schwerin, SG Einheit Crivitz). Er unterstützt auch das Straßenfest in der Schweriner Münzstraße sowie Konzerte in der Schelfkirche und das Schützenfest in Crivitz. Olaf von Müller sponserte in seinem Wohnort Kladow die komplette Altarbeleuchtung und „Anstrahlung“ der Dorfkirche.

Olaf von Müller nimmt darüber hinaus zusätzlich ehrenamtliche Funktionen wahr. Seit 2008 ist er Obermeister der Elektroinnung Schwerin. Seit 2009 agiert er als Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft Schwerin. Seit 2015 ist er u.a. Landesinnungsmeister der Elektro- und informationstechnischen Handwerke MV. Seit 2018 bekleidet Olaf von Müller das Amt des Präsidenten der ARGE Energieeffizienz MV und ist zeitgleich Mitglied im Digitalisierungsbeirat des Energieministers MV geworden.
Seite 1 von 3

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr zu diesem Thema

zustimmen